3 Reaktionen

  1. Kai at |

    Schöner Beitrag, meine Morgenroutine hat sich auch sehr flexibel entwickelt.

    Genau das immergleiche zu tun am Morgen tut mir nicht gut. Diese Erkenntnis habe ich in einem Urlaub im Januar bekommen. Der Zauber der Morgenroutine besteht am Ende bei mir, dass ich mir Morgens Zeit nehme. Die Routine ist also die Zeit.

    Ich habe eine Art „Routinenarsenal“ und überlege mir am Abend zuvor, was ich am nächsten Tag tun will. Interessanter Weise ist das für mich optimal, weil ich am Abend zuvor immer sehr genau weiß wie der Tag in seiner Gesamtheit getaktet ist und mir die Freiheit gut tut, die Routine kreativ planen zu können. Bei mir IMMER dabei ist:

    1. Ein variierter Morgengruß zwischen 3 und 15 Minuten (je nach Stimmungslage am Morgen)

    2. Kalt duschen mindestens 1 Minute

    Alles andere entsteht gedanklich am Vorabend. Manchmal gehe ich vor der Arbeit ins Fitnesscenter und mache Intervallzeugs und Sauna, manchmal jogge ich. Manchmal beschließe ich einfach zur Arbeit zu spazieren anstatt das Fahrrad zu nehmen und draußen gemütlich einen Kaffee zu trinken. An langen Arbeitstagen mache ich wirklich nur den Sonnengruß und die Dusche und nehme mir die erste Arbeitsstunde Zeit „rumspinnen“ zu dürfen, also nicht effektiv zu arbeiten, sondern gewöhne mich langsam an den anstrengenden Tag. Eine Art mentale Einstellung.

    Für mich ist das ideal, weil ich festgestellt habe, dass immergleiche Morgenroutinen – auch wenn sie in Perioden mal wechseln – sich abnutzen und bei mir zu Frust und Verweigerung führen.

    Reply
    1. Sascha Fast at |

      Hast du mal einen Big Five Test gemacht? Und wenn ja, wie sind deine Werte für Orderliness & Openess to Experience (auch Mail)?

  2. at |

    Schön geschrieben. Tony Robbins bezeichnet das auch als „ressourcenvollen Zustand“ und die Morgenroutine sollte zum Ziel haben, sich in diesen ressourcenvollen Zustand zu versetzen und perfekt in den Tag zu starten. Daher ist mir morgens die Meditation und das Aufsagen der Glaubenssätze zu wichtig :-) Bin gespannt auf Dein Buch!

    Reply

Links von anderen Websites

Bitte halte dich an die Kommentarregeln für diesen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.