9 Reaktionen

  1. at |

    Hallo Sascha,

    toll, wie breit dein Projekt inzwischen angelegt ist, auch wenn das wohl eine noch längere Wartezeit für IE bedeuten könnte …

    Im Büro (habe mein eigenes auf rund 25m²) gestalte ich meine Pausen meist mit zügigem Treppengehen (vom 2. OG in den Keller und fix zurück). Danach mache ich einige Kettlebelldrills zur Beweglichkeit (um den Schultergürtel kreisen, zwischen den Beinen hin- und hergeben etc.)

    Ich würde gern noch etwas explosives einbauen (Sprünge, Würfe), aber das macht sich über der Filiale der IKK und dt. Vermögensberatung eher ungut. ;)

    Beste Grüße Thomas

    Reply
    1. Sascha Fast at |

      Hi Thomas.

      Schön mal wieder von dir zu hören und danke für die Einsichten.

      Viele Grüße
      Sascha

  2. at |

    Hallo Sascha,

    wirklich sehr gute Tipps.

    Das Thema „Sitting is the new smoking“ kann ich nur unterstützen. Die Fortbewegung auf allen Viern betreibe ich sehr aktiv seitdem meine kleine Tochter krabbeln kann. Seitdem verbringe ich extrem viel Zeit auf dem Boden.

    Das Hängen lassen werde ich ab jetzt regelmäßig machen.

    Viele Grüße,

    Pawel

    Reply
  3. kbfreek at |

    @Thomas: Hi!

    Als Kettlebeller sind dir doch sicher Snatches ein Begriff. Hast du die mal  
    als explosive Übung in betracht gezogen?
    
    mfg
    
    Reply
  4. Matthias at |

    Hallo Sascha,

    erstmal vielen Dank für den hochwertigen Content den du hier bietest. Bisher mache ich 2-3 mal eine Zwischenroutine, die aus Klimmzügen und Liegestütze besteht. Letztendlich geht es ja darum, den Stoffwechsel nicht einschlafen zu lassen?

    Reply
    1. Sascha Fast at |

      Moin Matthias,

      danke für die netten Worte.

      Bei der Zwischenroutine geht es darum die negativen Auswirkungen des andauernden Sitzens zu verhindern. Diese sind mehr als nur Stoffwechselrate. Es geht auch um die Gesundheit der Gelenke, des Bindegewebes und (meine These) der geistigen Gesundheit.

      Daher würde ich mehr als nur ein paar Klimmzüge und Liegestütz machen, obwohl das natürlich schon 1000x besser ist als nix.

Links von anderen Websites

Bitte halte dich an die Kommentarregeln für diesen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.