Kokosöl

Hier ein guter Beitrag von Paleosophie zum Thema Kokosöl. Kokosöl enthält viele mittelkettige Fettsäuren. Die können direkt über die Leberpfortader transportiert werden. Im letzten Post habe ich mittelkettige Fettsäuren als ein Mittel vorgestellt, wie man die Ketonkörperproduktion erhöhen kann. Hier etwas ausführlicher über dieses Öl. Kokosöl: Das Wundermittel unter den Ölen

Die ketogene Ernährung

Die Effekte des Fastens und der ketogenen Ernährung sind einander in vielen Punkten ähnlich. Daher macht es wenig Sinn den Begriff einer ketogenen Ernährung für eine kohlenhydratarme und fettreiche Kost zu reservieren. Ich schlage hier folgende Definition vor: Ziel einer ketogenen Ernährung ist einen Zustand der Ketose zu erreichen. Das heißt eine deutliche Erhöhung der […]

Über die Geschichte des Ketonmetabolismus

Der Ketonstoffwechsel wurde immer einem Hungerstoffwechsel assoziiert. Wissenschaftshistorisch betrachtet ist das richtig, weil erst bei Studien im Bereich des Hungers und des Fastens überhaupt festgestellt wurde, dass das Gehirn nicht ausschließlich auf Glucose angewiesen ist. Doch prinzipiell stellen Ketone eine sehr effiziente Energiequelle für die Mitochondrien dar. Sie gewinnen mit jeder Studie über den Gehirnstoffwechsel […]