6 Reaktionen

  1. aalbaer at |

    Sollte ich dann laut „deiner Planung“ erst die Aktivierungsübungen machen (z.B. morgens) und abends dann die Stabilisierungsübungen? Oder fallen die Aktivierungsübungen zugunsten der Stabis weg von der täglichen Routine?

    Reply
  2. Sascha Fast at |

    Die Aktivierungsübungen fallen dann weg. (Kommen aber später wieder)

    Reply
  3. at |

    Danke für den Beitrag II

    Der hat mich, neben der Übung der so von dir vorgestellten Sequenz, zu einer Variation des Sonnengrußes und einer Erweiterung des No-Money Drill inspiriert.

    Beim Sonnengruß suche ich jetzt in der Plank-Position diese Scherenbewegung bei unteren Rücken und Bauch.

    Das ganze funktioniert auch sehr alltagstauglich im Stehen. In der Schule mache ich oft den No-Money Drill. Diese Scherenbewegung, mit Versuch maximal zu kontrahieren für einige Sekunden, tut mir richtig gut.

    Reply
    1. Sascha Fast at |

      Wenn du dir das Video zum Geradestehen anguckst, dann bemerkst du eine gewisse Ähnlichkeit (bis hin zur Identität :) )

  4. Artur at |

    Hey Sascha, gibt es zu dieser Reihe noch eine Fortsetzung oder hat sich das erledigt?

    Grüße

    Artur

    Reply
    1. Sascha Fast at |

      Moin Artur,

      es gibt noch Fortsetzungen. Das ganze Rumpfprogramm ist mehr oder weniger dargelegt. Bei mir sind nur ein paar Sachen in Unordnung gekommen.

      Viele Grüße
      Sascha

Links von anderen Websites

Bitte halte dich an die Kommentarregeln für diesen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.