Über mich

Hallo,

mein Name ist Sascha Fast.

Portrait

Als ich mit dem Philosophiestudium anfing, habe ich mich von Kant und Nietzsche fangen lassen. Leben heißt, das Beste aus sich zu machen. Ich suche nach einem intensiven Leben.

YOLO? „Ja“, dachte ich. You only live once — Du lebst nur ein Mal. Aber nicht so, wie es die meisten Menschen um mich herum verstanden haben.

Viel kaufen, viel fressen, viel feiern, viel saufen, wenig schwitzen, schnelle Ergebnisse, Gehirn auf Autopilot, bloß nicht zu viel Stress. Das ist nicht das gute Leben.

In Selbstbestimmung, körperlicher und geistiger Freiheit zu leben und genau das zu tun, was man im Leben will — das ist YOLO wirklich.

Große Kraft und Ausdauer, Resistenz gegen Krankheiten — geistig und körperlich –, innere Ruhe, das brauchst du, damit du dein Leben in Freiheit leben kannst.

Ich glaube nicht, dass mich das zwanzigste T-Shirt mit dem neusten witzigen Spruch definieren kann. Ich entwickle mich nicht zu einer besseren Version meiner selbst, wenn ich besoffen keine drei sinnvollen Worte mehr hintereinander kriege.

Ich bin auf der Suche nach dem guten Leben. Das ist nicht die Hysterie, mit der wir in allen Medien angeschrien werden.

ME-Improved ist mein Notizbuch, in welchem ich dich an meinen Überlegungen zum guten Lebenswandel teilhaben lasse. Das Ziel ist die größtmögliche Gesundheit und Fitness — sei es körperlich oder geistig.

Ich bin bereit, extreme Wege zu gehen. Ich denke, das zeichnet mich aus. Auf extremen Wegen lerne ich mich selbst kennen. Das ist mein Weg.

Doch jeder hat einen anderen Weg. Deswegen versuche ich Dogmen hier zu vermeiden. Ich denke nicht in gut und schlecht. Vielmehr denke ich in Ursache und Wirkung. Was meine ich damit?

Jeder muss sich selbst entscheiden, wie und wie weit er diesen Weg gehen will. Nicht jeder sucht dieses Extrem und das ist okay. Nicht jeder ist bereit eine strenge Ernährungsform zu praktizieren. Doch solltest du die Kosten deiner Entscheidung bewusst in Kauf nehmen. Wer nicht auf Süßigkeiten verzichten will, muss mit den Konsequenzen leben. Ich glaube, dass man dabei wirklich im Reinen mit sich sein muss.

Früher habe ich mich mal Biohacker genannt. Diese Bezeichnung habe ich abgelegt. Sie ist mir zu eng und zu künstlich geworden, obwohl ich von Bio- und Selfhackern begeistert bin und viel von ihnen lerne.

Ich suche nach keinem technischem Modell des guten Lebens. Vielmehr suche ich nach einem Modell, dass sich der Natur entlehnt.

Mit Natur meine ich, dass es darum geht, Zivilisation abzustreifen und das gute, alte Gewand der Wildnis anzulegen. Eigenschaften wie Flexibilität, Kraft, ein starkes Immunsystem, Widerstandskraft gegen Hitze und Kälte, eine gesunde Psyche. Das sind Eigenschaften, die wir vor vielen tausend Jahren wie selbstverständlich hatten.

Doch sollten wir aus diesem Gedanken kein Korsett formen. Ist ein Löffel Magnesiumpulver wirklich „natürlich“? Irgendwie nicht — und doch befördert eine solche Maßnahme in vielen Fällen die Gesundheit des Körpers.

Ich glaube, dass jeder eine Aufgabe im Leben hat. Das Schöne an dieser ist, dass man sie sich aussuchen kann. Meine Aufgabe ist die Suche nach dem guten Leben.

Wie kannst du Kontakt zu mir aufnehmen?

Vorbemerkung: Ich reagiere nur auf Emails innerhalb von Tagen. Emails sind die einzig erwachsene Art, Kontakt im Internet zu halten. Alles andere gucke ich alle Schaltjahre nach.

Ich freue mich über:

  • Vorschläge zu Beiträgen und Videos
  • Hinweise zu Material zum Thema Training, Ernährung, Meditation, Schlaf, Philosophie… eigentlich fast alles.
  • Einwände und Widerspruch (ich bin immer sehr debattierwütig)

Improved Eating Newsletter

Abonniere meinen monatlichen Newsletter. Du erhältst Neuigkeiten über das Buch, den Blog, meine Experimente und gedankliche Anregungen.

Über das Projekt

Die erste Ursprungsidee war es ein deutschsprachiges Buch über die Steinzeiternährung zu verfassen. Ich arbeite mit einem Zettelkasten. Das Projekt ist jedoch explodiert und thematisch sehr viel vielfältiger geworden.

Ich beschäftige mich mit folgenden Themen:

  • Ernährung
  • Fasten
  • Bewegung (wozu auch Sport gehört)
  • Mobilität
  • Kognition und Stress
  • Ruhe und Meditation

Ich versuche diese Themen aus den verschiedensten Blickwinkeln zu beleuchten. So beschäftige ich mich z.B. auch mit der Psychologie der Ernährung, denn bei allem Wissen über die Ernährung kommt es schließlich darauf an, dieses auch dauerhaft in Verhalten umzusetzen.

Die Konzepte sollen immer skalierbar sein. Das bedeutet, dass die Konzepte von Improved Eating für alle Leistungsklassen und Lebenssituationen verwendbar sein sollen. Improved Eating ist eine Methode, Fragen des Lebenswandels für dich individuell zu beantworten.

Aus meiner Beschäftigung wird nicht nur ein Buch erwachsen, obwohl ich von einer Enzyklopädie der Gesundheit und des Fitness träume.

Der Blog ist hier ist meine Plattform meine Notizen und Überlegungen schnell öffentlich zu machen. Ich will so möglichst schnell Rückmeldung erhalten. Das Buch wird also teilweise auch aus den Texten bestehen. Wenn du den Blog kennst, hast du einen kleinen Einblick darin, was ich dich in dem Buch erwarten wird.

Über den Namen

Ursprünglich hieß der Blog Improved Eating. Ich habe mich dazu entschieden, den Namen zu ändern. Hier geht es nicht nur um die Ernährung, sondern um eine gute Lebensführung in nahezu alle seinen Facetten. Das M steht für Move und das E steht für Eat. Beides setzt sich zu ME, also dem englischen Wort für Ich, zusammen.

Das ist hier Programm. Es geht um einen inviduumszentrierten Ansatz zur Verbesserung der Lebensführung. Entscheidungshilfen für dich.

Improved Eating in Netz und Medien

Interview durch Br/Puls