17 Reaktionen

  1. Norman at |

    :) interessant: iFasten wird gegen Jetlag empfohlen http://kottke.org/13/09/how-to-beat-jet-lag

    Reply
    1. Sascha Fast at |

      Coole Sache. Den Hungerbeitrag habe ich nicht umsonst Biorhythmus betitelt. :)

      An Jetlag hatte ich gar nicht gedacht.

  2. at |

    Hi Sascha!

    Da mein Gewicht seit einigen Monaten stagniert, obwohl ich mangels Sport keine Muskeln aufgebaut habe und obwohl noch reichlich Fettabbau vor mir liegt, lese ich mich grade ein bezüglich intermittierendem Fasten.

    Wie stehst Du zu diesem Blogbeitrag bei Pinkpoison? http://pinkpoisononpaleo.blogspot.de/2013/08/low-carb-mythen-2-its-all-about-insulin.html Wenn ich den richtig verstanden habe, dann wäre es nicht sinnvoll, das Fasten mit Fett zu unterbrechen, weil dann die ASP-Level wieder ansteigen.

    Zudem hörte ich, dass Proteine nur etwa 6 Stunden lang im Blutkreislauf verfügbar seien, man also nicht über längere Zeit nichts essen solle, weil dann Proteine fehlten und Substanz dran glauben müsse.

    Ich bin grade ziemlich verwirrt. Derzeit esse ich von etwa 12 Uhr bis 19 Uhr. Bin morgens einfach noch satt und habe kein Hungergefühl.

    Reply
    1. Sascha Fast at |

      In den Kommentaren will ich keine ausführliche Stellungsnahme zu diesem Beitrag geben. Ich habe ihn nur überflogen. Ich hoffe, ich übersehe nichts. Beim metabolischen Fasten geht es nicht um irgendwie Abnehmgeschichten. Es geht dabei nur darum die metabolische Eigenheit des Fastens weiter aufrecht zu erhalten. Wenn du Fett während des Fastens zuführst (sogar intravenös), dann bleibst du trotzdem im Fastenmetabolismus. Selbstverständlich wird dann weniger Depotfett verwendet.

      Warum dein Gewicht stagniert, kann ich die leider so nicht sagen. Wenn du aber keinen Sport machst, dann ist es wahrscheinlich, dass hier der nächste effektive Schritt liegt. Ohne Sport erreichen die aller wenigsten ihr Potential an Gesundheit und Fitness. Meiner Meinung nach verschenken hier viele Leute ein unglaubliches Potential, weil sie der Ernährung eine ungerechtfertigte Vormachtstellung einräumen.

      Proteine sind hoffentlich überhaupt nicht im Blutkreislauf verfügbar, sondern liegen als Aminosäuren vor. :) Dein Körper hat aber verschiedenste Mechanismen um die Muskeln zu schützen (solange man Sport macht, ansonsten baut man eben ab, weil Training ein notwendiger Reiz für den Erhalt oder Aufbau ist).

      Beste Grüße Sascha

  3. Arthur at |

    Hi Sascha.

    Unterbreche ich mein Fastenfenster, wenn ich morgens 100g Blaubeeren und eine Kiwi esse? Das sind ca. 20g Kohlenhydrate die somit zu einer Insulinausschüttung führen.

    MfG Arthur

    Reply
    1. Sascha Fast at |

      @Arthur: Ja, das Fastenfenster ist technisch (hormonell) unterbrochen. Aber Fasten ist kein binäres Prinzip. Ein solchen Frühstück ist eine gute Möglichkeit um das Insulin relativ niedrig zu halten. Wenn du vorher noch ein paar Blätter Salat (Kopfsalat oder Feldsalat bieten sich eher an als Eisberg) isst, kannst du die Reaktion auch ein bisschen flacher gestalten.

      Viele Grüße
      Sascha

    2. Arthur at |

      Danke für die schnelle Antwort. Also sollte ich am besten morgens überhaupt keine Früchte zu mir nehmen um das Fasten nicht zu unterbrechen? Wie hälst du es denn mit Früchten? Oder isst du nur dein Kilogramm Gemüse pro Tag? :D

    3. Sascha Fast at |

      Das sind Fragen, die man nicht ins Blaue hinein antworten kann. Momentan breche ich mein Fasten mit Früchten. Das ist aber neu. Bei mir verändert sich das öfter, weil ich ständig experimentiere und anpasse. Das wird dir auch nicht helfen.

      Ob du dein Fasten nicht brechen solltest, kann ich dir nicht sagen. Das hängt von vielen Faktoren ab.

  4. Lukas at |

    Hey ich wollte fragen ob man während einer Phase des Fastens auch Quark mit Leinöl essen kann? (bin Budwig-Fan) ich nehme ca. 25g Leinöl, 250g Quark(20proz.Fett i.T.m.) und tu meistens noch ne orange rein.

    Reply
    1. Sascha Fast at |

      Nein. Das Protein unterbricht den Fastenstoffwechsel.

    2. Lukas at |

      darf ich deshalb auch keine zwiebeln mit Leinöl essen aufgrund des Gehalts an schwefelhaltigen Aminosäuren?

    3. Erik Pfeiffer at |

      denke die Menge ist vernachlässigbar ;)

    4. Sascha Fast at |

      Stell dir das ganze nicht wie ein On-Off-Game vor. Die Zwiebel holt dich vielleicht ein bisschen aus dem Fastenstoffwechsel raus, was aber durch das Leinöl abgeschwächt wird.

      Ich halte die Sachen einfach: Wenn ich faste, esse ich nichts, sondern trinke nur Wasser. Wenn ich wandern gehe, esse ich nichts und trinke (meistens) nichts.

      Die ganze Sache ist nicht so komplex, wie es auf biochemischer Ebene vielleicht wirkt. Warum willst du überhaupt etwas essen?

Links von anderen Websites

  1. at |

Bitte halte dich an die Kommentarregeln für diesen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.